Volleyball in Inzing

 

Die Sektion Volleyball wurde im Jahr 1984 aus einer Gruppe des Lehrerturnens der Hauptschule gegründet. Aufgrund der stetig wachsenden Zahl von Nicht-Lehrern entschloss man sich eine Sektion der Sportunion Inzing zu gründen. Erste Sektionsleiterin war Karin Logar.

Von Beginn an wurde wert auf Jugendarbeit gelegt. So spielten 1985 bereits 25 Jugendliche Volleyball.

Ab 1986 übernahm Herbert Gassler das Amt des Sektionsleiters, ihm folgte seine Frau, Christina Gassler, nach. Seit 1986 nehmen Mannschaften der allgemeinen Klasse regelmäßig an Meisterschaften teil. 1988 übernahm Marianne Leitner (später Vogler) die Sektion und hatte dieses Amt bis 1992 inne, wo sie an Brigitte Walch übergab. Im Jahr 1989 wurde die Inzinger Mixed-Mannschaft Tiroler Vize-Meister auch bei zahlreichen Turnieren wurden gute Platzierungen erzielt. Weiterhin spielte in Inzing eine Gruppe von ca. 25 Kinder und Jugendlichen und ca. 20 Erwachsenen.

In der Saison 1993/1994 übernahm Reinhold Erler das Jugendtraining. Er hat eben falls maßgeblich zur Entwicklung des Volleyballsports in Inzing beigetragen.

Nach Brigitte Walch übernahm Christine Wagner 1996 das Amt der Sektionsleiterin. Die Anzahl der Kinder und Jugendlichen stieg kontinuierlich an und im Jahr 1997 wurde erstmals an den Nachwuchsmeisterschaften des Tiroler Volleyballverbandes teilgenommen. In den Saisonen 1997/98 und 1998/99 erreichten die Inzinger Super Minis die ersten beiden Tiroler Meistertitel für die Sektion Volleyball. 1998 wurde Florian Lechner zum Sektionsleiter gewählt, konnte dieses Amt aber aus beruflichen Gründen nicht lange ausüben und so übernahm Marianne Vogler ein weiteres Mal die Sektion bis 2000. Sie trägt einen sehr großen Anteil an der Entwicklung des Volleyballsports in Inzing. So ist sie seit der Gründung der Sektion in verschiedensten Funktionen aktiv und fungierte viele Jahre lang als Nachwuchstrainerin.

Im Jahr 2000 übernahm Benedikt Scheiber die Sektionsleitung. Seit den späten 1990er Jahren entwickelte sich Volleyball zu einem der beliebtesten Sportarten in Inzing. Die Sektion konnte neben einem starken Mitgliederanstieg auch zahlreiche Erfolge verbuchen. So wurde Inzing in der Saison 2001/2002 erstmals Tiroler Herrenmeister. Diesen Erfolg konnte man im Jahr 2004 wiederholen, wo Inzings Volleyball-Herren zusätzlich noch den Tiroler Cuptitel nach lnzing holten. Auch der begeisterte Inzinger Volleyball-Nachwuchs konnte in dieser Zeit die Vizemeistertitel bei den weiblichen Superminis (U-11), den weiblichen Minis (U-12) und männlichen Junioren (U-1 9) nach Inzing holen. Die Junioren-Mannschaft erzielte außerdem den 10. Platz bei den österreichischen Meisterschaften 2003. Insgesamt wurden bereits 7 lnzinger Nachwuchsspielerinnen in die Tiroler Landesauswahl einberufen.

Nach dem zweimaligen Gewinn der Tiroler Meisterschaft in den Jahren 2001 und 2003 stieg in der Saison 2003/2004 die Herrenmannschaft in die zweite österreichische Bundesliga auf. In der Saison 2009/2010 spielt die Herrenmannschaft in einer Spielgemeinschaft mit dem VC Mils in der 2. Bundesliga und erreichte nach 2006 das Aufstiegs-Play-Off zur AVL (1. österreichische Bundesliga). Weitere Tiroler Meistertitel bei den Herren folgten in den Jahren 2008 und 2009. Die Damenmannschaft spielt seit der Saison 2006/2007 (im ersten Jahr in einer Spielgemeinschaft mit dem VC Klafs Brixental) in der 2. Bundesliga. Im Nachwuchsbereich konnten mehrere Tiroler Meistertitel erreicht werden. 

 

Zum derzeitigen Zeitpunkt ist die Sektion Volleyball mit über 170 Aktiven (davon 110 Kinder und Jugendliche) und 15 Mannschaften in diversen Meisterschaften und Ligen der drittgrößte Volleyballverein Tirols.

Weiterführende Links: http://www.inzingvolley.com/

 

Die nächsten Termine
Wettkampf
SA 18.01. @ 17:00 Uhr
Volleyball
Heimspiel gegen Askö Linz/Steg
Kinder
SO 19.01. @ 18:00 Uhr
Volleyball
U14/U16 weiblich und männlich
Erwachsene
SO 19.01. @ 20:00 Uhr
Volleyball
Herren Landesliga A Training
Kinder
MO 20.01. @ 15:30 Uhr
Volleyball
Ballspielgruppe Inzing
Kinder
DI 21.01. @ 16:30 Uhr
Volleyball
U14/U16 weiblich und männlich Training
Ansprechpartner
Logo Sponsor Raiffeisen Logo Sponsor SPORTUNION Tirol